Innovative Wärmenetzlösungen

Wir beraten Gemeinden, Kommunen und Firmen auf dem Weg zu ihrem eigenen Wärmenetz und erstellen mit Ihnen gemeinsam Machbarkeitsstudien und finanzierbare Konzepte.

Kostenlos Informieren

Beratung für innovative Wärmenetzlösungen

Wärmenetze basierend auf regenerativen Energieträgern, Abwärme und KWK sorgen für eine zukunftsgerechte Wärmeversorgung und lokale Wertschöpfung.

Wir beraten Gemeinden, Kommunen und Firmen auf dem Weg zu ihrem eigenen Wärmenetz und erstellen mit Ihnen gemeinsam Machbarkeitsstudien und finanzierbare Konzepte in den Bereichen:

  • Nahwärmenetze

  • Kalte Wärmenetze

  • Quartierskonzepte

  • Abwärmenutzung

  • BHKW

  • Kältenetze

Tobias Ramm
Tobias RammProjektingenieur
  • tobias.ramm@enmas.de

  • +49 (0)40 251 78 822

  • Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg zu einer zukunftsgerechten Wärmeversorgung. 

Zu unseren Dienstleitungen gehören:

  • Bestandsaufnahme

  • Klärung der Ausgangssituation

  • Gemeinsame Bestimmung von Zielsetzungen

  • Potentialermittlung zur Wärmebereitstellung: Abwärme, Bioenergie, Geoenergie, Solarenergie, P2H, Wärmepumpen

  • Erstellung einer oder mehrerer Versorgungskonzepte

  • Ökologische und wirtschaftliche Bewertung der Konzepte

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Als Spezialisten für Förderanträge unterstützen wir Sie auch gerne in diesem Bereich. Lassen Sie sich z. B. eine Machbarkeitsstudie für ein hochinnovatives Wärmenetz der 4. Generation über das Förderprogramm Modellvorhaben Wärmenetzsysteme 4.0: Modul I – Machbarkeitsstudie durch das BAFA fördern. Als KMU erhalten Sie eine Förderung von 60 Prozent für alle förderfähigen Ausgaben und alle anderen Antragsteller erhalten 50 Prozent gefördert. Im Modul II wird eine anschließende Realisierung eines Wärmenetzsystems 4.0 gefördert. Dieses kann durch Neubau oder Transformation eine Netzes oder Teilnetzes geschehen.

Weitere Möglichkeiten zur Förderung von Wärme- und Kältenetzen z. B. durch die Richtlinie zur Förderung der Energieeffizienz und CO2-Einsparung in Landwirtschaft und Gartenbau prüfen wir gerne für Sie.